• Temperierkern

Optimieren Sie Ihre Zykluszeiten

Der von uns entwickelte Kern kann in Spritzgießformen, Blasformen, Tiefziehformen und Extrusionsformen eingesetzt werden. Wichtig ist, dass der Kern auch in vorhandene, alte Formen nachträglich eingebaut werden kann. Durch die Anordnung der Temperiertaschen, erhöht sich die wärmetauschende Kernoberfläche um ca. 25 %.

Durch das modulare Stecksystem (bestehend aus Kopf, Fuß und beliebig vielen Mittelstücken) kann der Kern unproblematisch angepasst werden. Man erhält wesentlich bessere Zykluszeiten.

Temperierkern - KST Watermann GmbH
Temperierkern Variante 1 - KST Watermann GmbH
Temperierkern Variante 2 - KST Watermann GmbH
Temperierkern Variante 3 - KST Watermann GmbH
Temperierkern Variante 4 - KST Watermann GmbH
Zertifikat ISO 9001 - KST Watermann GmbH

Temperierkern – zum Kühlen und Heizen

  • Homogene Kernkühlung per kaskadiertem Wasserstrom
  • Modulares System
  • Material: linear. PPS, schwarz, hitzbeständig bis 260º C
  • keine Wasserabsorption, öl- und chemikalienbeständig
  • acht Durchmesser: 50, 45, 35, 32, 28, 25 und 20 mm
  • wärmeformbeständig bei hohen Temperaturen
  • verbesserte Zykluszeiten mit neuem Temperierkern

Der Temperierkern ist modular aufgebaut und auf eine homogene Kernkühlung in Spritzgussform, Blasformen, Tiefziehformen und Extrusionsformen ausgelegt.

Das innovative Design des Temperierkerns ermöglicht eine Anordnung der Kühl- und Heiztaschen, so dass über die gesamte Dauer des Formprozesses ein beständiger und gleichmäßiger Wärmeaustausch gewährleistet wird.

Aufgrund seines modularen Aufbaus kann der Temperierkern sehr leicht ein- und ausgebaut werden. Er eignet sich außerdem auch für den Einbau in vorhandene Formwerkzeuge.

Praezision - KST Watermann GmbH

KST Watermann GmbH


  • Industriestraße 4
    32689 Kalletal-Erder

  • 05733 91776-0

  • 05733 91776-9

  • www.kst-watermann.de

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!